Eingliederung von Langzeitarbeitslosen

Förderung nach §16e SGB II: Eingliederung von langzeitarbeitslosen Menschen 

Wer wird gefördert?

  - Menschen, die mindestens zwei Jahre arbeitslos sind.

  - Arbeitgeber*innen, die Beschäftigungsmöglichkeiten, auch in Teilzeit, für
    langzeitarbeitslose Menschen zur Verfügung stellen mit dem Ziel einer
    möglichst dauerhaften Tätigkeit in Ihrem Unternehmen, auch im Anschluss
    an die Förderung.

Wie sieht die Förderung aus?

   Für Arbeitnehmer*innen:

   - Gefördertes Arbeitsverhältnis in Vollzeit oder Teilzeit für 2 Jahre
     (der Arbeitgeber erhält hierfür einen Lohnkostenzuschuss),
   - Individuelles Coaching am Arbeitsplatz.

Sprechen Sie gerne Ihre*n persönliche*n Ansprechpartner*in vor Ort an oder nehmen Kontakt über unsere Hotline auf: 0800 / 666 4 888!

 

  Für Arbeitgeber*innen:

  - Lohnkostenzuschüsse in Höhe von 75 Prozent bzw.
    50 Prozent des Arbeitsentgelts für die Dauer von zwei Jahren,
  - ein Coaching für die geförderte Arbeitnehmerin bzw. den geförderten Arbeitnehmer,
  - einen Zuschuss für die Weiterbildungskosten bei Qualifizierung der Arbeitnehmerin
    bzw. des Arbeitnehmers während der Beschäftigung.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Nehmen Sie Kontakt zu unseren Betriebsakquisiteuren auf - wir beraten Sie auch gerne vor Ort im Betrieb in einem persönlichen Gespräch!

Ansprechpartner für Arbeitgeber*innen:

Nördlicher Märkischer Kreis Südlicher Märkischer Kreis
(und Großkundenbetreuung MK)

Axel Trippe-Helmer
Betriebsaquisiteur
Fon: 02371 / 90 54 31
Mail: Jobcenter-Maerkischer-Kreis.soziale- Teilhabe@jobcenter-ge.de

Carsten Plate
Betriebsaquisiteur
Fon: 02352 / 91 82 14
Mail: Jobcenter-Maerkischer-Kreis.soziale-Teilhabe@jobcenter-ge.de

SCHNELLFINDER

Downloadcenter

Anträge und Formulare

Kontakt

Standorte
Sachgebietsleitung

Weiterführende Infos

Arbeitsmarktprogramme
Bildungszielplanung

Über uns

Organigramm